Aktuelle Themen | City-Infos

Mit vorsichtigem Optimismus in die Zukunft

Wirtschaftsstandort Basel-Stadt zu Zeiten der Covid-19-Pandemie | Update Januar 2021
Gemäss Konjunkturprognose dürfte der Wirtschaftsstandort Basel-Stadt weniger stark unter den Folgen von Covid-19 leiden als die Schweiz insgesamt. Das ist das Fazit des im Januar 2021 aktualisierten Berichts des Amts für Wirtschaft und Arbeit zu den Auswirkungen von Covid-19 auf die basel-städtische Wirtschaft.

¬ Update_Jan2021__Covid-19-Bericht.pdf
¬ AWA | Wirtschaftsstandort Basel-Stadt zu Zeiten der Covid-19-Pandemie | Update Januar 2021

Der Märthof: Neues Boutique-Hotel am Marktplatz in Basel

BâleHotels eröffnet Ende Juli 2021 das 4-Sterne-Hotel Märthof mitten in der Altstadt von Basel.
In dem historischen Gebäude direkt am Marktplatz entsteht mit dem Märthof ein Boutique-Hotel mit 68 Zimmern und dem Restaurant Bohemia. So wird der Märthof ein attraktiver Begegnungsort für Hotelgäste und die lokale Bevölkerung.

¬ MM Coop | Der Märthof: Neues Boutique-Hotel am Marktplatz in Basel

ParkSmart Basel - Komfortabel Parkieren per App

Einen Parkplatz bequem per App bezahlen: Das ist in Basel ab sofort möglich. Mit der App «ParkSmart Basel» können Autofahrende die Parkgebühren bargeldlos und minutengenau bezahlen. Die App warnt die Nutzerinnen und Nutzer zudem, wenn die Parkzeit abläuft. «ParkSmart Basel» ist für Smartphones mit iOS oder Android in den entsprechenden App-Stores verfügbar.

¬ MM JSD | «ParkSmart Basel»: Komfortabel Parkieren per App
¬ Video zur neuen «ParkSmart Basel» App

Neue Abfallkübel pressen den Abfall selber

Das Tiefbauamt nahm heute am Unteren Rheinweg Basels ersten Pressabfallkübel in Betrieb. In den nächsten fünf Jahren werden sämtliche rund 1000 öffentlichen Abfallkübel durch Pressabfallkübel ersetzt. Die mit Solarstrom betriebenen Kübel melden der Stadtreinigung, wenn sie voll sind, und müssen deutlich seltener geleert werden. Rund 1.5 Millionen Franken pro Jahr können so eingespart werden.

¬ MM BVD | Neue Abfallkübel pressen den Abfall selber

Abfallentsorgung in Take-away-Betrieben

Seit dem 1.1.2015 müssen alle Verkaufsstellen, die regelmässig Getränke oder Esswaren in Einwegverpackungen zum unmittelbaren Verzehr verkaufen, einen Abfalleimer aufstellen. Das können klassische Take-away-Betriebe, aber auch Cafés, Restaurants, Foodtrucks und Läden mit Take-away-Möglichkeiten wie Kioske oder Supermärkte sein. Der Abfalleimer muss gut sichtbar und zugänglich vor dem Verkaufslokal aufgestellt werden. Take-away Betriebe, die 100% auf ein Mehrwegsystem umstellen, sind von der Pflicht befreit. Neu werden seit dem 1. Juli 2020 Zuwiderhandlungen mit CHF 50.- gebüsst.

¬ Merkblatt | Abfalleimerpflicht
¬ Mehr zum Thema auf der Seite des Amts für Umwelt und Energie

Viele KMU in der Region Basel trotzen der Corona-Krise

Die Basler Kantonalbank hat die KMU in der Region Basel zu den Auswirkungen der Coronakrise auf ihr Geschäft befragt. Allgemein ist festzustellen, dass sich die KMU auch in dieser ausserordentlichen Situation mehrheitlich als solide erwiesen haben. Einige KMU haben die Krise gar als Chance genutzt, ihr Geschäftsmodell oder ihre Strategie zu überarbeiten, um für die Zukunft besser aufgestellt zu sein. Dank ihrer umsichtigen Führung können die KMU in unserer Region verhältnismässig positiv in die Zukunft blicken.

¬ MM BKB | Viele KMU in der Region Basel trotzen der Corona-Krise