Aktuelle Themen | City-Infos

Cybercrimeprävention

So schütz man sich gegen Covid-19 Betrugsmaschen
In Krisenzeiten haben Kriminelle Hochkonjunktur. Sie nutzen die Sorgen und Ängste der Menschen aus, um sie mit Schadsoftware anzugreifen. Auch die Coronavirus-Pandemie bildet da keine Ausnahme. Mit der wachsenden Verbreitung von Covid-19 nehmen auch Betrugsmaschen übers Internet zu und werden immer hinterhältiger. Mit den Sorgen steigt auch die Wahrscheinlichkeit, vorschnell auf Links zu klicken oder E-Mail-Anhänge zu öffnen, die man sonst einfach löschen würde.
Einen guten Überblick bietet da die Informationstafel der Kantonspolizei BS, welche täglich mit Warnungen und Tipps mit Unterstützung verschiedener  Partner (Nationales Zentrum für Cybersicherheit, Cybercrimepolice, Schweizerische Kriminalprävention, Europol) aktualisiert wird. Unternehmen finden dort ausserdem die neusten Tipps und Checklisten um sich zu schützen.

¬ padlet.com | Warnungen und Tipps zum Schutz vor Cyberkriminalität

Unterstützung für baselstädtische Unternehmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Mit verschiedenen zeitlich befristeten Massnahmen möchte der Regierungsrat die negativen wirtschaftlichen Folgen für baselstädtische Unternehmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus abfedern. Im Vordergrund stehen längere Zahlungsfristen und Überbrückungskredite durch Banken mit staatlicher Bürgschaft.

¬ 21. März 2020 | MM_RR-BS_Unterstuetzung-fuer-baselstaedtische-Unternehmen
¬ 11. März 2020 | MB-htr.ch_Basel-Stadt-spricht-Geld-zur-Bekaempfung-der-Coronavirus-Folgen
¬ 13. März 2020 | MM_RR-BS_Umsetzung-verschaerfter-Massnahmen

Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Der Kanton Basel-Stadt informiert unter coronavirus.bs.ch über die aktuelle Einschätzung zum Coronavirus (COVID-19). Die Informationen werden laufend angepasst. Unter anderem finden Sie grundsätzliche Informationen zur Erkrankung und wie Sie sich davor schützen können, aber auch Tipps zum Umgang mit Anlässen oder Empfehlungen für Reisende.

¬ Mehr Informationen unter coronavirus.bs.ch

«Wirtepatent light» tritt in Basel in Kraft

Neu sind in Basel-Stadt für die Wirtefachprüfung keine Vorbereitungskurse mehr nötig. Die Basler Regierung hat das Reglement über den Fähigkeitsausweis und über die Durchführung der Wirtefachprüfung einer Totalrevision unterzogen.

¬ MB_htr.ch_Wirtepatent-light-tritt-in-Basel-in-Kraft
¬ Kantonsblatt.ch

Bau- und Verkehrsdepartement bereitet Basel auf Fasnacht vor

Diese Tage beginnen die umfassenden Vorbereitungen des Bau- und Verkehrsdepartements für die Fasnacht 2020. Aus Sicherheitsgründen entfernt das Tiefbauamt rund 200 Abfallkübel und Sitzbänke entlang der Cortège-Routen und bringt rund 800 Absperrgitter in Stellung. Private Baustellen rund um die Innenstadt werden geräumt oder gesichert. Die Kanalisation wird präventiv entstopft und die Stadtreinigung steht für die Reinigung während und nach der Fasnacht in den Startlöchern.

¬ MM_BVD_Bau-und-Verkehrsdepartement-bereitet-Basel-auf-Fasnacht-vor

Die Schweizer Verwaltung erfindet sich neu (?)

"Die civicChallenge ist ein Wettbewerb für innovative Ideen und Projekte aus und für den öffentlichen Sektor in der Schweiz." Und im Gegensatz zu vielen anderen Inkubatoren wird hier von Anfang miteinander statt nur füreinander gearbeitet. Ein tolles Projekt, das nicht genug Aufmerksamkeit finden kann.

¬ PIB_News_civicChallenge