Medienberichte | Medien

Kommentar – Die effektivsten Totengräber des stationären Handels meinen es ja nur gut!

In vielen Beiträgen wird oft darüber berichtet, wie wichtig ein funktionierender Handel für eine lebenswerte Innenstadt ist. Das hat auch die Bundesregierung verstanden und daher die Dialogplattform Einzelhandel ins Leben gerufen, die sich mit genau diesen Zukunftsthemen beschäftigt. Dort haben sich viele engagierte Verbände, Unternehmen und Institutionen an einen Tisch gesetzt, um gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung in Zukunftsgestaltung zu verwandeln. Man will das Beste, und stellt dabei immer wieder fest, dass es aber nicht bei allen so ist. Unter dem Vorwand, das Beste zu wollen, haben sich 2 Totengräber des Handels ganz besonders hervorgetan, die ich hier einmal Vorstellen möchte:

¬ MB_zukunftdeseinkaufens.de_Die-effektivsten-Totengräber-des-stationären-Handels

Ein Euro kostet nun 1 Franken 10

Der Euro ist in der Vergangenheit zwar immer wieder geschmäht worden, in jüngerer Vergangenheit allerdings war er überraschend stark. Das verschafft der Schweizerischen Nationalbank etwas Spielraum, was den Franken anbelangt.

¬ MB_nzz.ch_Ein-Euro-kostet-jetzt-CHF_1.10

Digitale Premiere» für KMU

Am 29. und 30. August findet in der Messe Zürich der erste Digital Summit für KMU statt. Die begleitende KMU Digital Expo soll den direkten persönlichen Austausch mit den Experten ermöglichen. Der Digital Summit für KMU biete in nur zwei Tagen die notwendige Orientierung, Hilfestellung und Know-how, in einer Form, wie es in der Schweiz bislang nicht möglich gewesen sei.

¬ http://www.persoenlich.com/digital/digitale-premiere-fur-kmu

Digitalisierung ist keine Frage, sondern eine Antwort

Digitalisierung dient nicht dem Selbstzweck. Vielmehr ist sie die Antwort auf unternehmerische Fragestellungen: Mit diesem Verständnis kann jedes Unternehmen die digitale Transformation praxisorientiert und zielführend angehen.

¬ MB_hkbb.ch_Digitalisierung-ist-keine-Frage

Das kleine 1x1 der Shopper-Aktivierung schafft kein Onlineshop der Welt

Wo liest man ihn nicht – den Satz von der Shopper-Aktivierung. Mittlerweile wird er sehr universell eingesetzt und beschreibt oft jede Art von Promotion, Platzierung oder ähnlicher verkaufsfördernder Maßnahmen. Anfangs habe ich auf Grund des inflationären Einsatzes auch nicht verstanden, was genau damit gemeint war. Erst in vielen Gesprächen und der Studie von Erkenntnissen habe ich dann verstanden, dass es dabei auch um reines Neuromarketinggeht: Man versucht, Handlungsmotive von Menschen zu erkennen und genau diese dann zu aktivieren.

¬ MB_zukunftdeseinkaufens.de_Die-Kraft-der-Sopper-Aktivierung

Detailhandel steht weiter unter Druck

Im Jahr 2016 haben die Discounter am besten gearbeitet. Dies geht aus der neusten Dokumentation «Detailhandel Schweiz» hervor. Derweil sind in den letzten Jahren rund 5000 Läden verschwunden.

¬ MB_persoenlich.com_Detaihandel-steht-weiter-unter-Druck