Medienberichte | Medien

Basler Hotels im ersten Halbjahr 2017 mit mehr Übernachtungen

Die Basler Hotellerie konnte im ersten Halbjahr 2017 so viele Logiernächte verzeichnen wie noch nie: Mit 626'810 Übernachtungen betrug das Wachstum 6,8 Prozent. Eine neue Bestmarke wurde auch im Juni mit 126'741 Übernachtungen registriert.

¬ MB_htr.ch_Basler-Hotels-mit-mehr-Übernachtungen

Erfreuliche Logiernächtezunahme im ersten Halbjahr

Die Schweizer Hotels haben ein erfreuliches Halbjahr 2017 hinter sich. Die Übernachtungszahlen nahmen im Vergleich zur Vorjahresperiode um 4,4 Prozent zu. Gegenüber dem Vorjahr gar um 9,5 Prozent stiegen die Logiernächte im Juni.

¬ MB_htr.ch_Erfreuliche-Logiernächtezunahme-im-ersten-Halbjahr

Vom Shopping-Center zum Third Place

Gerade einmal acht Shopping-Center werden dieser Tage in Deutschland neu gebaut. Die Gründe sind vielfältig. Der boomende Online-Handel, aufwändige Genehmigungsverfahren und die Erschließung neuer Flächen bremsen die Entwicklung aus. Um attraktiv zu bleiben, müssen Betreiber und Investoren insbesondere Revitalisierungsmaßnahmen vorantreiben und neue erlebnisorientierte Konzepte erproben.

¬ MB_euroshop.de_Vom-Shopping-Center-zum-Third-Place

Kommentar – Die effektivsten Totengräber des stationären Handels meinen es ja nur gut!

In vielen Beiträgen wird oft darüber berichtet, wie wichtig ein funktionierender Handel für eine lebenswerte Innenstadt ist. Das hat auch die Bundesregierung verstanden und daher die Dialogplattform Einzelhandel ins Leben gerufen, die sich mit genau diesen Zukunftsthemen beschäftigt. Dort haben sich viele engagierte Verbände, Unternehmen und Institutionen an einen Tisch gesetzt, um gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung in Zukunftsgestaltung zu verwandeln. Man will das Beste, und stellt dabei immer wieder fest, dass es aber nicht bei allen so ist. Unter dem Vorwand, das Beste zu wollen, haben sich 2 Totengräber des Handels ganz besonders hervorgetan, die ich hier einmal Vorstellen möchte:

¬ MB_zukunftdeseinkaufens.de_Die-effektivsten-Totengräber-des-stationären-Handels

Ein Euro kostet nun 1 Franken 10

Der Euro ist in der Vergangenheit zwar immer wieder geschmäht worden, in jüngerer Vergangenheit allerdings war er überraschend stark. Das verschafft der Schweizerischen Nationalbank etwas Spielraum, was den Franken anbelangt.

¬ MB_nzz.ch_Ein-Euro-kostet-jetzt-CHF_1.10

Digitale Premiere» für KMU

Am 29. und 30. August findet in der Messe Zürich der erste Digital Summit für KMU statt. Die begleitende KMU Digital Expo soll den direkten persönlichen Austausch mit den Experten ermöglichen. Der Digital Summit für KMU biete in nur zwei Tagen die notwendige Orientierung, Hilfestellung und Know-how, in einer Form, wie es in der Schweiz bislang nicht möglich gewesen sei.

¬ http://www.persoenlich.com/digital/digitale-premiere-fur-kmu