Medienmitteilungen | Medien

2019 stehen gewichtige Bauprojekte bevor

Ab Ende März 2019 erneuern das Tiefbauamt und die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) die Tramgleise und die Haltestelle auf dem Centralbahnplatz. Während gut sechs Wochen und teilweise darüber hinaus werden diverse Bus- und Tramlinien umgeleitet. Gleichzeitig mit den Bauarbeiten auf dem Centralbahnplatz starten die Erneuerung des St. Alban-Grabens und die Gleissanierung auf dem Dorenbachviadukt. Rund um den Viertelkreis im Gundeli beginnt im Sommer 2019 eine umfangreiche Erneuerung, die eine grossräumige Verkehrsumleitung und einen ersten Tramersatz mit Bussen von August bis Dezember 2019 bedeutet. Die notwendigen Nachtarbeiten finden so verträglich wie möglich statt. Die Sanierung des Tramnetzes schreitet gut voran.

¬ MM_BVD_2019-stehen-gewichtige-Bauprojekte-bevor

Basler Weihnacht bringt Festtagszauber in die Stadt

Mit der Ouvertüre am kommenden Donnerstagabend, 22. November, wird die Basler Weihnacht offiziell eröffnet. Bis zum 23. Dezember laden die festlich geschmückte Innenstadt mit dem wunderschönen Weihnachtsmarkt und zahlreiche Veranstaltungen zum Staunen und Geniessen ein. Die Bürgergemeinde leistet einen zusätzlichen Beitrag an Weihnachtsbäume in den Quartieren. Die Weihnachtsmarkttasse erhält ein neues Design durch Plakettenkünstlerin Clelia Zoller. Und eine Besucherbefragung zeigt, dass der Anteil an auswärtigen Gästen auf dem Weihnachtsmarkt in den letzten Jahren gestiegen ist.

¬ MM_PD_BS_Basler-Weihnacht-bringt-Festtagszauber-in-die-Stadt

Die BLKB bringt ihre «Baselmehrbieter» an den Barfi

Die Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB) eröffnet am Barfüsserplatz 3 in Basel eine neue Niederlassung. Am Barfi entsteht bis Ende 2019 eine moderne Beratungsbank für das Private Banking sowie das Privat- und Unternehmenskundengeschäft. Künftig können Kundinnen und Kunden der BLKB ihre Bankgeschäfte an zentraler Lage in der Stadt erledigen.

¬ MM_Die-BLKB-bringt-ihre-«Baselmehrbieter»-an-den-Barfi

Basel-Stadt neu mit Rating-Bestnote AAA

Die internationale Ratingagentur Standard and Poor’s erhöht das Rating für den Kanton Basel-Stadt und bewertet seine Bonität neu mit der Bestnote AAA. Standard & Poor’s begründet die Verbesserung des Ratings mit der ausgezeichneten finanziellen und wirtschaftlichen Situation des Kantons sowie der guten Vorbereitung auf die Reform der Unternehmensbesteuerung (SV 17). Neben Zürich und Waadt ist Basel-Stadt der dritte Kanton mit einem AAA von Standard & Poor’s.

¬ MM_Finanzdepartement_BS_Basel-Stadt-neu-mit-Rating-Bestnote-AAA

Gute Herbstmesse-Bilanz dank Steigerungslauf

Nach einem verhaltenen Start konnte die Basler Herbstmesse wettermässig und auch beim Besucheraufkommen spürbar zulegen. Am mittleren Wochenende war der Publikumsandrang sogar ausserordentlich gross und auch am Schlusswochenende zeigt sich: die grösste und älteste Vergnügungsmesse der Schweiz ist ein Publikumsmagnet. Der Mix aus traditionellen und neuen Angeboten ist beim Publikum gut angekommen.

¬ MM_PD_BS_Gute-Herbstmesse-Bilanz-dank-Steigerungslauf

Bahnknoten und Herzstück Basel im STEP Ausbauschritt 2035: Und jetzt bitte noch die Projektierungsmittel fürs Herzstück!

Die Verkehrsdirektoren der Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt stellen in der heute veröffentlichten Bundesratsbotschaft zum nächsten Ausbauschritt der Schweizer Bahninfrastruktur ein klares Bekenntnis zum Ausbau der Bahninfrastruktur im Raum Basel fest – hingegen nur ein indirektes zum Herzstück Basel: Laut Bundesrat sollen mit dem Bahninfrastrukturfonds zwar Engpässe auf den Zulaufstrecken behoben und neue Haltestellen im Perimeter des Bahnknotens realisiert werden. Die Regierungen beider Basel fordern aber mit Nachdruck, dass National- und Ständerat die Vorlage nachbessern und auch die Projektierungskosten für die Durchmesserstrecke Herzstück darin aufnehmen.

¬ MM_BS_BL_Bahnknoten-und-Herzstück-Basel-im-STEP-Ausbauschritt-2035