Medienmitteilungen | Medien

Ladestationen für Elektroautos im öffentlichen Raum

Im Rahmen eines Pilotprojekts sollen Ladestationen für Elektroautos im öffentlichen Strassenraum getestet werden. Dazu wurden in verschiedenen Quartieren mögliche Standorte evaluiert. Am 6. Januar 2018 folgt die Publikation der Baugesuche und der Verkehrsanordnungen.

¬ MM_WSU_BS_Ladestationen-für-Elektroautos-im-öffentlichen-Raum

Coop-Gruppe steigert Umsatz auf über 29 Milliarden Franken

Der Umsatz der Coop-Gruppe stieg um 3,0 % auf CHF 29,2 Milliarden. Coop gewann im Detailhandel erneut Marktanteile und übertraf den Vorjahresnettoerlös um 1,4 %. Sehr erfreulich entwickelten sich Grosshandel und Produktion mit einem Zuwachs von 6,0 %.

¬ MM_coop.ch_Coop-Gruppe-steigert-Umsatz

Kantonale Erlasse, die am 1. Januar 2018 wirksam werden

Am 1. Januar 2018 werden im Kanton Basel-Stadt verschiedene Erlasse bzw. Anpassungen von Erlassen wirksam:

¬ MM_RR_BS_Kantonale-Erlasse

Geldpolitische Lagebeurteilung vom 14. Dezember 2017 – Nationalbank behält expansive Geldpolitik unverändert bei

Die Schweizerische Nationalbank belässt ihre Geldpolitik unverändert expansiv, mit dem Ziel, die Preisentwicklung zu stabilisieren und die Wirtschaftsaktivität zu unterstützen. Der Zins auf Sichteinlagen bei der Nationalbank beträgt weiterhin −0,75%, und die Nationalbank belässt das Zielband für den Dreimonats-Libor unverändert zwischen −1,25% und −0,25%. Die Nationalbank bleibt bei Bedarf am Devisenmarkt aktiv, wobei sie die gesamte Währungssituation berücksichtigt.

¬ MM_SNB_Geldpolitische-Lagebeurteilung

Gasttaxe neu bei 4 Franken pro Übernachtung

Die Gasttaxe beträgt im Kanton Basel-Stadt ab 1. Januar 2018 neu 4 Franken pro gasttaxenpflichtige Übernachtung. Diese Höhe hat der Regierungsrat in der neuen Verordnung zum Gasttaxengesetz festgelegt. Gleichzeitig hat er drei Verträge genehmigt, die die Zusammenarbeit zwischen Kanton und Basel Tourismus auf eine neue Grundlage stellen.

¬ MM_RR_BS_Gasttaxe-neu-bei-4-Franken-pro-Übernachtung

Die Basler Fasnacht ist Kulturerbe der UNESCO

Die UNESCO hat heute die Basler Fasnacht in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit eingetragen. Dieser zweite Schweizer Eintrag folgt auf das 2016 eingetragene Winzerfest in Vevey. Die UNESCO beurteilte die Kandidatur als beispielhaft. Die Aufnahme auf die Repräsentative Liste verstärkt die Sichtbarkeit des immateriellen Kulturerbes im städtischen Raum und unterstreicht die wichtige Rolle der Sprache, in diesem Fall des Basler Dialekts, bei der Vermittlung dieses Kulturerbes.

¬ MM_admin.ch_Die-Basler-Fasnacht-ist-Kulturerbe