Medienmitteilungen | Medien

Hochhausprojekt Heuwaage nimmt Form an

Ein Neubau des Hochhauses an der Heuwaage ermöglicht ein attraktives städtebauliches Ensemble. Dies zeigt eine Studie unter Projektleitung der Adimmo AG. Die Basellandschaftliche Pensionskasse (BLPK) ist Eigentümerin des markanten Hochhauses an der Heuwaage in Basel. Da diese Liegenschaft nicht mehr den heutigen Anforderungen bezüglich Wohnkomfort, Ökologie, Erdbebensicherheit und Brandschutz genügt, prüft die BLPK die Option eines Neubaus. Zudem stehen im näheren Umfeld der Heuwaage verschiedene interessante Projekte an, wie der Neubau Ozeanium, die Reorganisation des Verkehrsknotenpunkts unter dem Viadukt mit Kreisverkehr sowie die Aufwertung des Birsig-Parkplatzes.

¬ MM_adimmo.ch_Hochhausprojekt-Heuwaage-nimmt-Forrm-an
¬ Bericht_des_Beurteilungsgremiums

Kanton informiert über Massnahmen zur Stärkung des Veranstaltungsorts Basel

Auf Einladung von Regierungspräsidentin Elisabeth Ackermann trafen sich heute Donnerstag rund 70 Veranstalter und Behördenmitglieder im Basler Rathaus. Auf der Agenda standen Massnahmen, welche zur Stärkung des Veranstaltungsorts Basel beitragen sollen, sowie der persönliche Austausch.

¬ MM_PD_BS_Stärkung-des-Veranstaltungsorts-Basel

Der historische Garten der Alten Universität am Rheinsprung wurde saniert und ist tagsüber öffentlich zugängig.

Der Basler Gärtnermeister Karl Schlecht hat mit seinem Nachlass die Instandstellung des Gartens der Alten Universität am Rheinsprung ermöglicht. Der historische Terrassengarten an einmaliger Lage wird ab Montag, 21. August 2017 tagsüber für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Heute Nachmittag wird der Garten im Beisein von Regierungsrat Conradin Cramer und den Vertretern der Erbengemeinschaft feierlich eröffnet.

¬ MM_BVD_BS_Historischer-Garten-ist-öffentlich-zugänglich

Lukas Ott wird der neue Leiter der Kantons- und Stadtentwicklung Basel-Stadt

Mit Lukas Ott konnte der Kanton Basel-Stadt für die wichtige Stelle des Kantons- und Stadtentwicklers eine Persönlichkeit gewinnen, die hochqualifiziert, erfahren und gut vernetzt ist. Lukas Ott wird seine neue Stelle in der Basler Verwaltung per 1. Dezember 2017 antreten. Auf diesen Zeitpunkt hin wird er sein Mandat als Stadtpräsident von Liestal niederlegen.

¬ MM_PD_BS_Lukas-Ott-wird-neuer-Leiter-der-Kantons-und-Stadtentwicklung-Basel-Stadt

St. Alban-Vorstadt erhält Pflästerung mit Rheinwacken

In der St. Alban-Vorstadt zwischen St. Alban-Graben und Malzgasse sind sowohl Strasse wie auch Strom-, Telekom- und Wasserleitungen in einem schlechten Zustand und müssen erneuert werden. Bei dieser Gelegenheit soll die Strasse für die Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers und insbesondere auch für Velofahrende sowie Fussgängerinnen und Fussgänger attraktiver werden. Gemäss Gestaltungskonzept Innenstadt fallen die Trottoirränder weg und der Strassenrand wird mit geschliffenen Rheinwacken gepflästert. Die Kreuzung zum Mühlenberg mit dem Schöneckbrunnen lädt künftig zum Verweilen ein. Der Regierungsrat überweist dem Grossen Rat einen entsprechenden Ratschlag über gut 3 Millionen Franken.

¬ MM_RR_BS_St.Alban-Vorstadt-erhält-Pflästerung-mit-Rheinwacken

Parkraumbewirtschaftung: Ergebnisse der Wirkungskontrolle liegen vor

Seit Ende 2016 ist die Parkraumbewirtschaftung in Basel vollständig umgesetzt. Nun liegen die Ergebnisse der ersten Wirkungskontrolle vor: Die Auslastung der Parkplätze konnte zwar nur leicht reduziert werden, die Anwohnerinnen und Anwohner finden aber einfacher einen Parkplatz als früher. Der Parkierdruck in den dicht besiedelten Wohngebieten ist jedoch nach wie vor sehr hoch. Der Regierungsrat verfolgt daher das Ziel, die Auslastung der Parkplätze im Strassenraum auf 90% bis 95% zu senken, damit der Suchverkehr abnimmt und Autofahrende innerhalb einer vernünftigen Zeit einen Parkplatz finden können.

¬ MM_RR_BS_Parkraumbewirtschaftung