Medienmitteilungen | Medien

Novartis schenkt Basel einen Hafenkran für den Klybeckquai

Novartis übergibt heute dem Kanton Basel-Stadt einen Hafenkran, der bis zum Jahr 2010 im ehemaligen Hafen St. Johann in Betrieb stand. Der Regierungsrat hat diese Schenkung gerne angenommen, weil damit ein Industriedenkmal aus der Basler Wirtschaftsgeschichte in die Arealentwicklung klybeckplus integriert werden kann. Mit der vorgesehenen Platzierung des Hafenkrans am Klybeckquai kann darüber hinaus ein weiterer Schritt zu einer attraktiven Rheinpromenade für die Basler Bevölkerung nördlich der Dreirosenbrücke gemacht werden.

¬ MM_BVD_BS_Novartis-schenkt-Basel-einen-Hafenkran

Erhöhung Drittstaatenkontingente

Der Bundesrat hat heute beschlossen, dass die Drittstaatenkontingente für das Jahr 2018 erhöhen werden sollen. Gesamthaft sollen 8000 Spezialistinnen und Spezialisten aus Drittstaaten rekrutiert werden können. Damit erhöht sich die Zahl der Bewilligungen gegenüber dem laufenden Jahr um 500. Das EJPD wird bis Ende November die notwendigen Arbeiten für die Revision der einschlägigen Verordnung vornehmen und dem Bundesrat zum definitiven Entscheid vorlegen. Das Departement für Wirtschaft, Soziales und Umwelt begrüsst diesen Entscheid des Bundesrates ausdrücklich, auch wenn mit Blick auf den Wirtschafts- und Forschungsstandort Basel eine weitergehende Erhöhung wünschbar wäre.

¬ MM_WSU_BS_Erhöhung-Drittstaatenkontingente

Erneuerung Güterstrasse Ost bringt zusätzliche Bäume und eine sicherere Strasse

In der Güterstrasse zwischen Thiersteinerallee und Reinacherstrasse erneuern Tiefbauamt und IWB ab Donnerstag, 28. September 2017 Strasse, Trottoirs sowie Strom-, Gas- und Wasserleitungen. Zusätzlich zur notwendigen Sanierung werden neue Bäume gepflanzt, die Verkehrssicherheit erhöht und 22 zusätzliche Veloparkplätze geschaffen. Während der Erneuerung ist die Güterstrasse für Autofahrende nur als Einbahnstrasse in Richtung Thiersteinerallee befahrbar. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Oktober 2018.

¬ MM_BVD_BS_Erneuerung-Güterstrasse-Ost

Hochhausprojekt Heuwaage nimmt Form an

Ein Neubau des Hochhauses an der Heuwaage ermöglicht ein attraktives städtebauliches Ensemble. Dies zeigt eine Studie unter Projektleitung der Adimmo AG. Die Basellandschaftliche Pensionskasse (BLPK) ist Eigentümerin des markanten Hochhauses an der Heuwaage in Basel. Da diese Liegenschaft nicht mehr den heutigen Anforderungen bezüglich Wohnkomfort, Ökologie, Erdbebensicherheit und Brandschutz genügt, prüft die BLPK die Option eines Neubaus. Zudem stehen im näheren Umfeld der Heuwaage verschiedene interessante Projekte an, wie der Neubau Ozeanium, die Reorganisation des Verkehrsknotenpunkts unter dem Viadukt mit Kreisverkehr sowie die Aufwertung des Birsig-Parkplatzes.

¬ MM_adimmo.ch_Hochhausprojekt-Heuwaage-nimmt-Forrm-an
¬ Bericht_des_Beurteilungsgremiums

Kanton informiert über Massnahmen zur Stärkung des Veranstaltungsorts Basel

Auf Einladung von Regierungspräsidentin Elisabeth Ackermann trafen sich heute Donnerstag rund 70 Veranstalter und Behördenmitglieder im Basler Rathaus. Auf der Agenda standen Massnahmen, welche zur Stärkung des Veranstaltungsorts Basel beitragen sollen, sowie der persönliche Austausch.

¬ MM_PD_BS_Stärkung-des-Veranstaltungsorts-Basel

Der historische Garten der Alten Universität am Rheinsprung wurde saniert und ist tagsüber öffentlich zugängig.

Der Basler Gärtnermeister Karl Schlecht hat mit seinem Nachlass die Instandstellung des Gartens der Alten Universität am Rheinsprung ermöglicht. Der historische Terrassengarten an einmaliger Lage wird ab Montag, 21. August 2017 tagsüber für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Heute Nachmittag wird der Garten im Beisein von Regierungsrat Conradin Cramer und den Vertretern der Erbengemeinschaft feierlich eröffnet.

¬ MM_BVD_BS_Historischer-Garten-ist-öffentlich-zugänglich