Studien | Medien

Keine Entspannung im Einkaufstourismus

Trotz dem nicht mehr ganz so starken Schweizer Franken kaufen Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten auch 2017 weiterhin gerne im Ausland ein und geben dort Milliarden Franken aus. Insbesondere der Online-Einkaufstourismus hat deutlich zugenommen. Dies zeigt die jüngste Erhebung des Forschungszentrums für Handelsmanagement an der Universität St.Gallen.

¬ Studie_unisg.ch_Keine-Entspannung-im-Einkaufstourismus

Drei Viertel der Konsumenten planen Einkauf voraus

42 Franken werden pro Einkauf in der Schweiz durchschnittlich ausgegeben. Laut einer Nielsen-Studie neigt die Mehrheit zu Spontaneinkäufen.

¬ MB_persoenlich.com_Drei-Viertel-der-Konsumenten-planen-Einkauf-voraus
¬ Studie_nielsen.com_Nielsen-Consumers-2017-Schweiz